Anzeige
Promiflash Logo
Spott im Netz: Fans finden Felix' Dschungeltränen lächerlichRTLZur Bildergalerie

Spott im Netz: Fans finden Felix' Dschungeltränen lächerlich

30. Jan. 2024, 17:54 - Linn Dubbel

An Tag elf im Dschungelcamp ist einiges los. Felix von Jascheroff (41) scheint in dieser Folge am Rad zu drehen. Zuerst teilt er mithilfe von Mind Morphing seinen Mitcampern Tiere zu – er selbst ist natürlich der einsame Wolf. Dann rollen auf einmal die Tränen bei dem Schauspieler. Bei den Fans kann er so nicht landen: Im Netz erntet Felix Spott für seinen emotionalen Ausbruch!

"Der Wolf heult. Aber nicht den Mond an", kommentiert ein Nutzer auf X. Dass er sich über Schmerzen im Körper beschwert, kommt ebenfalls nicht gut an – der GZSZ-Star gilt schließlich nicht als der Aktivste unter den Campern. "Felix fehlt der morgendliche Applaus, dass er aufgestanden ist", stichelt ein User. Ein weiterer Zuschauer zweifelt an der Glaubwürdigkeit seiner Emotionen: "Felix war und ist ein abgrundtief schlechter Schauspieler."

Am Ende wird es trotz Krokodilstränen knapp für den selbst ernannten Piraten. Am Lagerfeuer muss er um seinen Platz im Camp zittern – am Ende trifft es jedoch Ex-Fußballstar David Odonkor (39). Dieser nimmt es sportlich und freut sich, dass er sich selbst im Busch treu geblieben ist.

RTL
Felix von Jascheroff im Dschungelcamp
RTL
Felix von Jascheroff im Dschungelcamp
RTL
David Odonkor
Nehmt ihr Felix seine emotionale Seite ab?642 Stimmen
216
Ja klar, der Dschungel ist eben anstrengend!
426
Nein, das war doch etwas übertrieben...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de