Nach Interviews ihres Vaters: So fühlt sich Herzogin MeghanMEGA, Getty ImagesZur Bildergalerie

Nach Interviews ihres Vaters: So fühlt sich Herzogin Meghan

- Anna Seebauer

Hinter Herzogin Meghan (42) liegen einige harte Tage! Ihr Vater Thomas Markle Sr. (79) gab jüngst der britischen Presse ein Interview und ließ seine Tochter dabei gar nicht gut aussehen. Ein Insider verrät nun im Gespräch mit OK!, wie sich die Ehefrau von Prinz Harry (39) derzeit fühlt. "Es war eine harte Woche für Meghan und sie fühlt sich ständig angegriffen", erklärte der Informant und ergänzte: "Die Enthüllungen über die privaten Gespräche zwischen ihr und ihrem Vater waren hart, da sie dachte, sie hätte das hinter sich gelassen."

Die Beziehung zwischen Meghan und ihrem Vater habe sich erst seit ihrer Beziehung zu dem britischen Prinzen verschlechtert. "Sie standen sich immer sehr nahe, und obwohl sie ihn nach all dem aus ihrem Leben verbannt hatte, ist sie verständlicherweise am Boden zerstört, dass sie nicht mehr miteinander sprechen", erklärt die Quelle und fügt hinzu: "Bevor sie Harry kennenlernte, hatte sie ein sehr gutes Verhältnis zu ihrem Vater, aber das hat sich geändert."

Zu Gast bei der "Good Morning Britain"-Show forderte der einstige Lichtdirektor unter anderem, endlich Prinz Archie (5) und Prinzessin Lilibet (3) kennenlernen zu dürfen: "Ich habe meine Enkel immer noch nicht gesehen und ich möchte sie sehen. Und ich glaube, auch der König will seine Enkel sehen." Im Laufe des Gesprächs kann er sich einen Seitenhieb gegen seine Tochter jedoch nicht verkneifen. "Ich bin auch sehr verärgert darüber, denn das ist eine grausame Sache, die man einem Großelternteil antut", schimpfte Thomas.

Herzogin Meghan, März 2024
Getty Images
Herzogin Meghan, März 2024
Thomas Markle Sr. im August 2018
Thorpe / MEGA
Thomas Markle Sr. im August 2018
Könnt ihr Meghans Gefühle nach dem Verhalten ihres Vaters verstehen?
143
340


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de