Hört man die Namen Britney Spears und Kevin Federline, dann mag einem so einiges in den Sinn kommen: Glatzen, komisches Rapper-Gehabe, Alkoholabstürze, ein Scheidungskrieg und etliches mehr, das aufzuzählen wahrscheinlich den Rahmen sprengen würde. Als letztes denkt man an was? Richtig, vorbildliche Eltern.

Weder der eine Part des Skandalpaares, noch der andere hatte sich je durch überforsorgliches Verhalten gegenüber der Kinder hervorgetan. Da K-Fed im Moment sein Leben als Arbeitsloser genießt ( unter Promis heisst das wahrscheinlich eher „kreative Schaffenspause“) hätte er nun eigentlich alle Zeit der Welt, sich um seine Kids zu kümmern. Wäre aber viel zu einfach. Wofür gibt es denn eine Nanny!?

Die war flugs engagiert und Kevin konnte sich endlich wieder dem widmen, womit er seine Zeit am liebsten verbringt; Paaaaarty bis der Arzt kommt und Frauen, Frauen, Frauen. Für letztere soll er angeblich ne ganze Stange Kohle geblecht haben, denn die Animierdamen ließen sich ihre Gesellschaft einiges kosten. Dafür gab es dann auch gleich noch ne Runde Marihuana auf die Lunge und ordentlich Alk ins Gläschen. Na so muss das doch sein, wenn man den eigenen Kindern ein gutes Vorbild sein will!

Britney Spears und Sam Asghari bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere in L.A.
Getty Images
Britney Spears und Sam Asghari bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere in L.A.
Kim Kardashian und Britney Spears, 2012 in Beverly Hills
Getty Images
Kim Kardashian und Britney Spears, 2012 in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de