In seinem Katastrophenfilm „The Day after Tomorrow“ (2004) hat Roland Emmerich die Welt schon einmal mit Hilfe faszinierender Effekte untergehen lassen. Aber das war noch gar nichts, jetzt toppt er sich selbst mit seinem neuen Werk „2012“ (ab November in den Kinos), in dem John Cusack (43) die Hauptrolle übernahm.

„Ich bin fasziniert von Prophezeiungen, von Vorstellungen, dass die Welt untergeht“ so Emmerich. Und dass er es auch so aussehen lassen kann beweist er in den ersten, bereits veröffentlichten Bildern des Films. Die Handlung basiert auf einer uralten Prophezeiung der Maya, deren Sonnenkalender 2012 endet und somit dann angeblich auch die Welt ausgelöscht wird.

Ausgewählte Gäste hatten jetzt in Japan die Chance, erste lange Ausschnitte des Films zu sehen. Alle anderen müssen sich wohl bis November gedulden und bis dahin mit dem Trailer trösten. Die Zuschauer können sich auf eine Reihe faszinierender Katastrophenszenen einstellen, die zeigen, was heutzutage dank moderner Technik alles möglich ist. Ob die Story neben den Effekten auch überzeugt wird, muss sich allerdings noch zeigen.

Roland Emmerich bei der Premiere seines Films "Midway", 2019
Getty Images
Roland Emmerich bei der Premiere seines Films "Midway", 2019
John Cusack, Schauspieler
Getty Images
John Cusack, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de