Für das Topmodel Gisele Bündchen (29) könnte es jetzt teuer werden, denn zwei Paparazzi verklagen sie jetzt auf Schmerzensgeld in Höhe von 1 Million Dollar. Die 29-Jährige hatte, so die Anklage, unzureichend ausgebildetes Wachpersonal angeheuert und dieses schoss im April das Auto der beiden Fotografen an.

In Costa Rica feierten das Model und ihr Mann, Tom Brady (32), ihre Hochzeitsparty. Wie zu erwarten war, waren nicht nur das Brautpaar und die Gäste, sondern auch noch ein paar Paparazzi anwesend. Nun wird Gisele vorgeworfen, sie habe schlecht ausgebildete Bodyguards engagiert um sie vor den lästigen Fotografen zu schützen. Diese waren offenbar mit der Situation überfordert und schossen angeblich auf das Auto zweier Fotografen – Promiflash berichtete

Da die Opfer „körperlichen und seelischen Schaden“ davon getragen haben sollen, verklagen sie das Model nun auf Schmerzensgeld. Es bleibt abzuwarten, wie die Sache schlussendlich ausgehen, und wer als Gewinner aus dem Streit hervorgehen wird.

Tom Brady und Gisele Bündchen nach dem Super Bowl 2019
Getty Images
Tom Brady und Gisele Bündchen nach dem Super Bowl 2019
Leonardo DiCaprio und Gisele Bündchen in Los Angeles im Februar 2005
Carlo Allegri/Getty Images
Leonardo DiCaprio und Gisele Bündchen in Los Angeles im Februar 2005
Leonardo DiCaprio und Gisele Bündchen bei einem Spiel der Los Angeles Lakers
Jed Jacobsohn/Getty Images
Leonardo DiCaprio und Gisele Bündchen bei einem Spiel der Los Angeles Lakers
Gisele Bündchen, Model
Theo Wargo/Getty Images for NBC
Gisele Bündchen, Model
Tom Brady und Gisele Bündchen bei der MET Gala 2017
Getty Images
Tom Brady und Gisele Bündchen bei der MET Gala 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de