Jede Mutter hat mal ihre schlechten Phasen, so auch Schauspielerin Rachel Weisz (39). Zwar sei das Leben mit ihrem Sohn Henry (3) unbeschreiblich schön, doch mindestens auch genauso anstrengend. Hält Rachel den Druck als Mutter aus?

"Da sind diese Momente, in denen alles einzustürzen droht und man möchte am liebsten schreien. Das macht einen nicht weniger gut oder weniger menschlich, das macht einen Menschen real", so Weisz im Interview mit dem Redbook-Magazin. "Ich glaube, dass ist eins der Dinge, über das man nicht mit anderen Müttern spricht. Ich denke auch, dass es manchmal zu viel Druck ist für Eltern, ständig perfekt sein zu wollen, einfühlsam und liebevoll. Jede Frau braucht eine gute Freundin, zu der sie sagen kann: 'Ich kann damit heute nicht umgehen.' Ich selber bekomme Unterstützung von Freunden und Familie."

Vater ihres Kindes ist Darren Aronofsky (40) mit dem die "Die Mumie"-Schauspielerin verlobt ist. Das Paar hat es nicht eilig mit dem Heiraten, einen Termin für die Hochzeit gibt es noch nicht.

Daniel Craig bei der "Spectre"-Premiere 2015 in Paris
Getty Images
Daniel Craig bei der "Spectre"-Premiere 2015 in Paris
Daniel Craig und Rachel Weisz
Kevin Winter / Staff / Getty Images
Daniel Craig und Rachel Weisz
Rachel Weisz bei der Premiere von "The Favourite"
Getty Images
Rachel Weisz bei der Premiere von "The Favourite"
Rachel Weisz und Rachel McAdams bei der Premiere von "Ungehorsam"
Getty Images
Rachel Weisz und Rachel McAdams bei der Premiere von "Ungehorsam"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de