Sie galten als das neue Dream-Team im Showbusiness: Menowin Fröhlich (22) und Richard Lugner (77) wollten eigentlich gemeinsame Sache machen. Der Opernball-König setzte alles auf den DSDS-Vize, wollte ihn zum Star machen und ließ dafür auch einiges an Kohle springen. Doch nach nur wenigen Wochen ist nun Schluss mit lustig, denn Lugner hat die Nase nun endgültig voll von seinem Schützling und beendete die gemeinsame Zusammenarbeit.

„Es geht nicht mehr“, erklärte der Österreicher gegenüber der APA. Warum? Anscheinend, weil Meno sich nicht an Termine halten konnte und den einen oder anderen Auftritt kurzfristig sausen ließ. Obendrein sei auch der vermeintliche Angriff auf Lugners Schwiegersohn Helmut Werner Auslöser für das Ende der Zusammenarbeit gewesen. Dieser soll ja nach Medienberichten zufolge sogar einen Zahn verloren haben. Genug für Lugner, der wirklich alles versuchte, die Karriere des Sängers voranzutreiben. Doch jetzt wurden alle Verträge annulliert, der 22-Jährige ist wieder auf sich allein gestellt.

Lugner kann es offenbar noch gar nicht fassen und jammert: „Ich habe immer die Problemkinder.“ Jetzt fragt sich natürlich, wer „Problemkind“ Menowin noch musikalisch unterstützen will, nachdem er wieder eine Negativschlagzeile nach der anderen liefert.

Cathy und Richard Lugner bei ihrer Hochzeit im September 2014
Getty Images
Cathy und Richard Lugner bei ihrer Hochzeit im September 2014
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de