Katherine Heigl (31) macht sich ernsthaft Sorgen, eine schlechte Mutter zu sein. Wie sie Instyle in einem Interview berichtet, hat ihre 20 Monate alte Adoptivtochter Naleigh eine besonders enge Beziehung zu ihrem Vater Josh Kelley (30) aufgebaut. „Das erste was sie sagte, war ‘Dada’ und dann nannte sie jeden, den sie liebte auch ‘Dada’. Sie kam Josh viel schneller nah”, beklagt sich die Schauspielerin. Hört sich ganz so an, als sei sie eifersüchtig auf ihren Mann.

Schuld an dieser Misere sei sie allerdings selbst, da sie sich zu früh dazu entschied, wieder arbeiten zu gehen. „Das war für mich emotional schwierig, weil ich mich dazu entschieden hatte, wieder arbeiten zu gehen. Ich liebe meinen Job – und das sage ich jetzt nicht als Entschuldigung – und wenn ich diesen Teil in mir nicht auch erfüllen würde, meine Leidenschaft nicht ausleben könnte, dann wäre ich nicht die Mum, die ich sein muss.”

Dennoch hat Katherine schnell einen Weg gefunden, um ihrer aus Südkorea stammenden Tochter auch das „Mama“-Sagen schmackhaft zu machen: „Naleigh hat von mir gelernt, dass das Wort „Mama“ immer mit Küssen verbunden war. Als sie also begann „Mama“ zu sagen, machte sie auch ein Kuss-Geräusch. Sie hat vor einem oder zwei Monaten damit angefangen. Ich kam herein und sie sagte: Mama!“ Das muss ein echtes Glücksgefühl für Katherine gewesen sein - und eine Erleichterung dazu.

Ellen Pompeo, Schauspielerin
Getty Images
Ellen Pompeo, Schauspielerin
Katherine Heigl bei "The Jenny McCarthy Show"
Getty Images
Katherine Heigl bei "The Jenny McCarthy Show"
Sandra Oh und Andy Samberg bei den Emmy Awards 2018
Getty Images
Sandra Oh und Andy Samberg bei den Emmy Awards 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de