Einst waren sie selbst „nur“ eine Casting-Band. Inzwischen haben es die Girls von Monrose jedoch geschafft, aus dem Popstars-Schatten herauszutreten und feiern nun große Erfolge mit ihren mittlerweile vier Alben. Doch damit gehören Mandy (20), Senna (30) und Bahar (21) zu den großen Ausnahmen. Die Mehrheit der Popstars-Gewinner verschwand nach kurzer Zeit im Rampenlicht wieder in der Versenkung - man denke nur an Some und Any, „Preluders“ und viele andere.

Mandy glaubt auch zu wissen, woran das liegen mag. In einem aktuellen Interview mit KinderCampus.de äußerte sich die Sängerin jetzt zu dem Casting-Show-Boom im deutschen Fernsehen. „Die Sendung (Popstars) darf nicht so oft sein“, erklärte Mandy. „Die eine Sendung hört auf, die andere fängt wieder an. Von Supertalent bis X-Factor, Topmodel, DSDS, Popstars. Ich denke, dass einfach ein bisschen mehr Zeit dazwischen sein muss“, forderte das Monrose-Mitglied.

Wir geben Mandy mit ihrem Appell durchaus Recht, denken aber, dass gerade die Fülle an Casting-Shows jedem Kandidaten die Möglichkeit gibt, das richtige Format für sich persönlich zu wählen. Gebt ihr Mandy Recht? Laufen im deutschen Fernsehen zu viele Casting-Shows oder hat sie wohl möglich nur Angst vor der Konkurrenz?

Die Mädels von Monrose
Getty Images
Die Mädels von Monrose
Senna Gammour 2006 in München
Getty Images
Senna Gammour 2006 in München
Bahar, Senna und Mandy von Monrose, März 2007
Getty Images
Bahar, Senna und Mandy von Monrose, März 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de