Noch immer Bangen Ärzte und Familie um das Leben von Anna-Maria Zimmermann (21). Die ehemalige DSDS-Kandidaten stürzte am vergangen Sonntag mit einem Helikopter auf dem Weg zu einem Discoauftritt ab. Die Folge: Die 21-Jährige wurde ins künstliche Koma versetzt, da die Schmerzen für sie sonst unerträglich wären. Am Freitag erlitt Anna-Maria auch noch eine Lungeninfektion, was natürlich eine erhebliche Komplikation darstellt. Sie wird seitdem über eine künstliche Lunge beatmet. Doch das ist leider noch nicht alles:

„Neben Brüchen, Quetschungen, schweren Verletzungen fast aller ihrer Organe kam noch hinzu, dass sich gebrochene Rippen in die Lunge gebohrt haben“, so Kliniksprecher Jens Garlichs (54) gegenüber der Bild am Sonntag. Obwohl ihr Zustand sich im Laufe der Woche minimal verbesserte und ihr Manager Alexander Frömelt (37) Promiflash noch mitteilte, sie sei „relativ stabil“, sieht es nun sehr schlecht aus für die junge Sängerin. Denn die Wunden, die beim Durchbohren der Rippen in der Lunge entstanden sind, haben sich zu allem Übel auch noch entzündet, so dass die Lungenfunktion vergangene Nacht teilweise ausgesetzt habe, wie Garlichs erklärte.

Anna-Maria ringt auch eine Woche nach dem schrecklichen Unglück noch mit dem Leben und wie es scheint, wird sie vorerst nicht aus dem Koma erwachen können. „Wir rechnen jetzt nicht mehr mit einigen Tagen im künstlichen Koma, sondern mit Wochen“, so Garlichs Prognose. Anna-Marias Eltern und ihr Freund sind immer noch täglich an ihrer Seite und auch ihre Fans werden ihr sicherlich in dieser schweren Zeit beistehen.

Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Florian Ebener/Getty Images
Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Anna-Maria Zimmermann im Oktober 2015
Getty Images
Anna-Maria Zimmermann im Oktober 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de