Damit Hollywood-Stars ihre zu spielenden Rollen auch möglichst detailgetreu und authentisch rüberbringen können, bereiten sie sich eingehend darauf vor. Einige gehen sogar so weit, dass sie sich in das jeweilige Milieu ihres Charakters begeben. Ein Glück, dass Gwyneth Paltrow (38) sich dieses Mal doch etwas zurückgehalten hat.

In ihrem aktuellen Kinofilm „Country Strong“ mimt Paltrow eine alkoholabhängige Country-Sängerin, die nach einem Entzug wieder durchstarten will. Natürlich konnte Gwyn nicht einfach so anfangen zu trinken, nur um zu wissen, wie es ist, einen Entzug durchzumachen. Doch schlau wie sie ist, hat sie kurzerhand jemand aus ihrem Bekanntenkreis gefragt, der mit solchen Dingen genügend Erfahrung hat. Niemand geringere als „Iron Man“ Robert Downey Junior (45) gab ihr Nachhilfe in Sachen Entzug. Der kennt sich ja mit Drogen aus. „Ich stellte ihm viele Fragen, über Dinge, die ich nicht verstanden habe. Wie kann man sich in der einen Nacht so unglaublich daneben benehmen, sich selber total bloßstellen, das Leben eines anderen Menschen zerstören und am nächsten Morgen aufstehen und 'Hi!' sagen?“

Und genau um solche Fragen zu klären, habe ihr Robert netterweise den Sachverhalt genauestens per E-Mail erklärt. „Er hat mir nahegelegt, was Sucht überhaupt bedeutet und wie es für ihn war. Er hat sich sehr deutlich ausgedrückt und mir damit sehr geholfen“, so Gwyneth gegenüber showbizspy.com. Nur gut, dass Gwyneth solche Freunde hat, die sie um Rat fragen kann.

Aber in Hollywood hätte sich bestimmt auch noch der ein oder andere gefunden, der ihr auf die Sprünge hätte helfen können.

Gwyneth Paltrow in Los Angeles
Getty Images
Gwyneth Paltrow in Los Angeles
Gwyneth Paltrow, Schauspielerin
Getty Images
Gwyneth Paltrow, Schauspielerin
Der "Black Panther"-Cast bei den Screen Actors Guild Awards im Januar 2019
Getty Images
Der "Black Panther"-Cast bei den Screen Actors Guild Awards im Januar 2019
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de