Wohl jeder Junge hat mal davon geträumt, ein richtiger Superheld zu werden. Dieser Traum hätte jetzt für Zac Efron (23) in Erfüllung gehen können. Doch der heißeste Anwärter auf die Rolle des „Superman" lehnte jetzt ab. Warum? War die Konkurrenz wie beispielsweise Ian Somerhalder (32) doch zu groß?

Leonardo DiCaprio
Apega / WENN.com
Leonardo DiCaprio

Nicht der Konkurrenzkampf, sondern Leonardo DiCaprio (36) soll das Zünglein an der Waage gewesen sein. Dieser riet dem High School Musical-Darsteller von der Filmrolle ab. Der Grund: Der Inception-Star war sich nicht so ganz sicher, ob dieser Film für Zac wirklich das Richtige gewesen wäre. Und dieser legt sehr viel Wert auf die Meinung seines Freundes.

Zac Efron
Joe Maher/WENN.com
Zac Efron

„Zac habe das Gefühl, er müsse in Leos Fußstapfen treten und respektiere dessen Meinung eben sehr“, so ein Insider gegenüber Schowbizspy.com. Und Zac will wirklich auf Nummer Sicher gehen. Er möchte nicht die selben Risiken wie Leo bei der Wahl seiner Rollen eingehen. „Die Zeiten sind heute anders. Es ist schwieriger, solche Art von Filmen zu machen. Ich muss mich auch mit der Rolle identifizieren und mich in sie hineinversetzen können“, so Zac. Nur in einem Film mitspielen, um eben dabei zu sein, ist nicht sein Ding.

Ian Somerhalder
Nikki Nelson / WENN.com / PNP / WENN.com
Ian Somerhalder

Das ist aber sehr schade, schließlich hätte Zac bestimmt eine gute Figur im Superhelden-Outfit gemacht.