Die überraschendste Hollywood-Trennung dieses Jahr ist wohl die von Eva Longoria (35) und Tony Parker (28). Die Schauspielerin trennte sich vor kurzem von Mann Tony, da er sie betrogen hat. Aber nicht nur einmal, insgesamt neun Geliebte soll der Basketball-Spieler während der Ehe gehabt haben.

Eva macht wohl gerade die schwerste Zeit ihres Lebens durch. Und was noch viel schlimmer ist, eine seiner Geliebten packt jetzt aus und redet über ihre Liebschaft mit dem Basketball-Spieler. Das französische Model Alexandra Paressant (30) verrät dem US-Magazin National Enquirer, warum Parker sich mit ihr traf. „Tony sagte mir, dass Eva im Bett prüde ist und eine Menge Dinge nicht tun wollte. Klar hat er sich da nach einer Freundin umgeschaut, die aushilft“, ganz schön harte Worte von dem Model und ein heftiger Schlag für Eva. Eigentlich hat sie schon genug zu leiden.

Parker lernte Alexandra genau an dem Tag kennen, an dem er eigentlich sein Single-Leben aufgab. Sie trafen sich bei der Hochzeit von ihm und Longoria, schon da tauschten sie die Telefonnummern aus, verriet sie. Hatte Parker etwa die ganze Zeit schon vor, fremdzugehen? Schon 2007 sprach das Model über die Affäre, damals glaubte Eva ihrem Mann jedoch und vertraute ihm. Auch als Alexandra im Jahr 2009 intime Details ihrer Beziehung zu Parker verriet, blieb die Schauspielerin bei ihrem Mann. Alexandra behauptete: „Tony hat mir gesagt, dass Eva sich weigert, Liebe vor dem Spiegel zu machen, bestimmte Positionen ablehnt und meint, dass Sperma Pickel mache.“ Es scheint wohl so, als hätte das Model alles daran gesetzt, dass die Affäre ans Licht kommt.

Eva muss wohl schon lange etwas geahnt haben, denn ein Freund verriet, dass die 35-Jährige sich viel Zeit für diesen Schritt genommen hat. Und es nicht nur die SMS waren, die sie zur Tennung bewogen. Arme Eva, anscheinend wird diese Trennung nicht so schnell vorüber gehen. Wir hoffen, dass sich die schöne Schauspielerin nicht entmutigen lässt und wünschen ihr viel Kraft, diese schwere Zeit durchzustehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de