Nach ihrem schweren Verkehrsunfall in der letzten Woche konnte sich Gisele Oppermann (23) nur mühsam von den heftigen Folgen erholen. Zunächst sah es aber so aus, als wäre sie langsam wieder auf dem Weg der Besserung, doch nun hat sich der Zustand der ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin erneut stark verschlechtert.

Ihr Management bestätigte gegenüber der Bild: „An ihren Wundstellen sind Entzündungen aufgetreten, sie hat große Schmerzen.“ Die Ärzte verabreichen ihr weiterhin Schmerzmittel, damit sie wenigstens viel schlafen kann. Sie ist auch ansprechbar, leidet aber sicher weiterhin furchtbar an den psychischen Folgen. Ihr Management hofft, dass die Ärzte sie bald von der Intensiv- auf eine normale Station verlegen können.

Gisele lenkte letzte Woche Donnerstag ihren Sprinter zuerst auf die gegenüberliegende Fahrbahn, wo sie dann frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenstieß. Anschließend wurde ihr Auto gegen einen Baum geschleudert. Gisele war so schwer eingeklemmt, dass die Feuerwehr sie aus dem Autowrack herausschneiden musste. Ein Selbstmord-Versuch kann immer noch nicht ausgeschlossen werden. So berichtete die Polizei davon, dass Gisele nach dem Unfall geweint haben soll, sie wollte sich umbringen, weil sie mit ihrem Ruhm nicht mehr zurecht kommen würde. Davon will ihr Management aber nichts wissen.

Jetzt hat Gisele nur noch einen Wunsch: Sie will diesen furchtbaren Horror-Crash am liebsten ungeschehen machen. Wir wünschen ihr natürlich weiterhin alles Gute.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de