Für einige Männer ging ein Traum in Erfüllung – Model Irina Shayk (24) war allerdings überhaupt nicht begeistert, als Nacktfotos von ihr in der spanischen Ausgabe des Männermagazins GQ auftauchten. Denn eigentlich sollte die Freundin von Fußballstar Cristiano Ronaldo (25) höchstens in sexy Unterwäsche zu sehen sein.

Während der Chefredakteur der Zeitschrift Javier Fernandández jegliche Vorwürfe in Richtung Vertragsbruch abstreitet und sogar behauptet, Irina habe keinerlei Einwände gehabt, nackt zu posieren, hält diese entschieden dagegen. Das Model behauptet jetzt, dass alle Fotos von ihr per Photoshop bearbeitet worden sind. Aber das keineswegs zu Gunsten der schönen Russin. Denn laut des Online-Magazins Huffington Post versicherte Cristianos Freundin, dass sie auf drei der vierzehn Fotos nachträglich per Computer entblößt wurde.

Die Anklage gegen die spanische GQ läuft bereits. Wir sind gespannt, wie es in diesem Nacktfoto-Drama weitergehen wird...

Irina Shayk und Bradley Cooper
Getty Images
Irina Shayk und Bradley Cooper
Irina Shayk und Bradley Cooper bei den 76. Golden Globe Awards
Getty Images
Irina Shayk und Bradley Cooper bei den 76. Golden Globe Awards
Cristiano Ronaldo mit Söhnchen Cristiano Ronaldo Jr. und Freundin Georgina Rodriguez
Getty Images
Cristiano Ronaldo mit Söhnchen Cristiano Ronaldo Jr. und Freundin Georgina Rodriguez


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de