Er hat bei den diesjährigen AMAs so richtig abgeräumt und löst regelmäßige Massenanstürme auf seine Person aus. Aber trotzdem bleibt Justin Bieber (16) ein ganz normaler Junge - nicht zuletzt, weil er von seiner Familie auch ganz normal behandelt wird. Denn weil er noch so jung ist, muss sich eben auch ein Weltstar danach richten, was seine Mutter ihm sagt. Deshalb sollte er sicher lieber nicht mit ihr streiten.

Denn Mama Pattie hat da so ihre ganz eigenen Strafen für den süßen Sänger parat. „Neulich hat sie einfach meinen Telefonvertrag gekündigt. Wir hatten angefangen, uns über irgendetwas Blödes zu streiten. Und dann sagte sie eben: 'Gibt mir dein Handy!' und ich antwortete natürlich 'Nein!'. Also ging sie einfach los und kündigte den Vertrag“, erklärte Justin in einem Interview. Das war natürlich eine Katastrophe, schließlich konnte der Sänger nun gar nicht mehr seinen Mentor Usher (32) erreichen. So verpasste er eine ganze Menge wichtiger Anrufe, die er erst wieder annehmen konnte, nachdem sich seine Mum beruhigt hatte.

Irgendwie gut zu wissen, dass es noch Eltern gibt, die ihre berühmten Kinder normal behandeln. Das bewahrt die jungen Stars auf jeden Fall davor, irgendwann mal komplett abzuheben.

Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Selena Gomez und Justin Bieber im November 2011
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber im November 2011
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de