Das konnte man sich ja fast schon denken. Mit Shows wie „TV total Pokerstars.de Nacht", „Schlag den Raab“ oder der „TV total Stockcar Crash Challenge“ gilt Stefan Raab (44) als ProSiebens Quoten-Garant schlechthin. Und nach seinem unglaublichen Erfolg bei der diesjährigen Suche nach „unserem Star für Oslo“ und dem anschließenden Gewinn beim Eurovision Songcontest mit seinem Schützling Lena Meyer-Landrut (19) konnte er seinen Marktwert mehr als steigern. Es scheint, dass alles, was der Moderator anfasst zu Gold wird. Warum also über einen Sender-Wechsel nachdenken, wo es doch gerade so unglaublich gut läuft?

Er will es seinem Late-Night-Kollegen Harald Schmidt (53), der vom Privatsender Sat.1 zur öffentlich-rechtlichen ARD wechselte also keineswegs gleich tun. Und so wurde sein Vertrag direkt auf weitere fünf Jahre verlängert. „Das ist doch mal eine gute Nachricht, über die ich mich sehr freue. Alles weitere lesen Sie bei Wikileaks“, scherzte Stefan, als man ihn auf den Beschluss ansprach. Der Sender weiß eben, was er an dem TV-Genie hat. „Das ist ein 'big point' – ein bedeutender Abschluss für unsere Sendergruppe, denn Stefan Raab ist klar der beste TV-Entertainer unserer Generation“, so ProSiebenSat.1-TV-Vorstand Andreas Barti.

Wir dürfen uns also auf viele weitere unterhaltende Show-Abende mit Stefan freuen, denn sein Ideenreichtum scheint noch lange nicht ausgeschöpft zu sein. Wir werden sehen, wie sein nächstes Projekt, die im Januar startende Suche nach „Unserem Song für Deutschland“ laufen wird...

Stefan RaabProSieben / Willi Weber
Stefan Raab
Stefan RaabProSieben Willi Weber
Stefan Raab
Stefan Raab und Lena Meyer-LandrutWENN
Stefan Raab und Lena Meyer-Landrut


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de