Wer hätte das gedacht: „Indiana Jones“-Darsteller Harrison Ford (68) fordert den Tod seiner Filmfigur – will er damit verhindern, dass es in Zukunft noch mehr Filme (ohne ihn) geben wird?

Was haltet ihr von der Sache? Sollte Indiana Jones wirklich sterben und somit seine wohlverdiente Hollywood-Ruhe bekommen?

Zumindest teilte er den Regisseuren George Lucas (66) und Steven Spielberg (64) sein Anliegen mit. Während Lucas völlig dagegen ist, spielt Spielberg zumindest mit dem Gedanken an den Filmtod von Abenteurer Indiana Jones.

Ganz unrecht hat der Schauspieler mit der Idee aber nicht, schließlich kam schon der vierte Teil der Action-Reihe nicht sonderlich gut bei den Fans an; an die alten Erfolge konnte er jedenfalls nicht anknüpfen. Somit könnte man zumindest verhindern, dass das Image des Filmhelden unter einer weiteren Fortsetzung leidet. Zudem ist Harrison Ford inzwischen in einem Alter, in dem Stunts und nervenaufreibende Filmdrehs vielleicht nicht mehr zum Alltag gehören sollten.

Harrison FordWENN.com
Harrison Ford
George LucasWENN
George Lucas
Steven SpielbergWENN
Steven Spielberg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de