Es ist unumstritten: Die Beatles gehören auch heute noch mit ihren Hits zu einer der erfolgreichsten Bands. Zahlreiche Künstler nehmen sich den Erfolg der vier Briten als Vorbild und vor allem Paul McCartney (68) ist für viele ein Idol. Grund genug ihn jetzt im Washingtoner Kennedy Center zu ehren.

Es traten einige Künstler mit Coverversionen von den bekanntesten Beatles-Hits auf. Auch No Doubt ließen sich nicht lange bitten und so gab Frontfrau Gwen Stefani (41) die Songs „Hello Goodbye“ und „Penny Lane“ zum Besten. Sir Paul McCartney war von dieser rockigen Interpretation durchaus angetan, wippte im Takt und stimmte sogar mit in Gwens Gesang ein, er dürfte ja auch kaum Textschwierigkeiten haben.

Doch nicht nur vor den Augen und Ohren des Original-Interpreten gaben sich No Doubt die Ehre, auch US-Präsident Barack Obama (49) und seine Ehefrau Michelle (46) ließen sich diesen Tribute-Auftritt nicht entgehen.

Barack Obama, Michelle Obama, Paul McCartney und Oprah WinfreyYouTube / --
Barack Obama, Michelle Obama, Paul McCartney und Oprah Winfrey
Paul McCartney und No DoubtYouTube / --
Paul McCartney und No Doubt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de