Das Gerücht, dass Lydia Hearst (26) in „Dogs in Pocketbooks“ die Hauptrolle übernehmen wird, hat sich nun als unwahr herausgestellt. Wie wir ja berichteten war das schöne Model eine der Wunschkandidatinnen von Drehbuchautor Charles Casillo für die Rolle der Lindsay Lohan (24).

Doch Lydia entkräftigte diese Gerüchte jetzt über Twitter. „Nur um das einmal klarzustellen. Meine Haare sind rot, weil ich das neue Gesicht von Schwarzkopf bin. Ich bin Model. Ich habe meine Haare nur wegen der Kampagne gefärbt.“

In einer weiteren Message schreibt sie: „Danke für all eure ermutigenden Nachrichten, was meine schauspielerischen Ambitionen betrifft. Ich weiß das wirklich zu schätzen. Aber zu diesem Zeitpunkt habe ich mich keinen anderen Projekten offiziell verpflichtet. Danke!“

Na das war doch mal deutlich. Auch Drehbuchautor Casillo machte jetzt einen Rückzieher und behauptete der Film wäre gar nicht allein über Lindsays Leben, sondern vielmehr hätte er sich von mehreren Personen inspirieren lassen. Darunter Britney Spears (29), Paris Hilton (29) und die Hollywood-Ikonen Marilyn Monroe (†36) und Jean Harlow (†26).

Lindsay und Dina Lohan
Getty Images
Lindsay und Dina Lohan
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Getty Images
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Chris Zylka und Paris Hilton auf den Film Festival in Cannes im Mai 2018
Getty Images
Chris Zylka und Paris Hilton auf den Film Festival in Cannes im Mai 2018
Marilyn Monroe 1954
Getty Images
Marilyn Monroe 1954


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de