Was war denn da heute los? Der sonst so taffe und humorvolle Peer (35) konnte seine Tränen nicht mehr zurückhalten. Sind die Torturen im Dschungelcamp etwa doch zu viel für ihn? Bisher schien es doch, als würde er mit seinem Kumpel Mathieu (60) das Beste aus der Extrem-Situation machen.

Doch irgendwann bröckelt auch die noch so coole Fassade. Und Sarah (24), über deren Tränen sich Peer noch vor einigen Tagen köstlich amüsierte, lässt ihn nun selbst emotional zusammenbrechen. Grund für Peers Tränen war der Streit zwischen den Bewohnern und der uneinsichtigen Sarah. Sarah und ihr freche Art gehen dem sensiblen Peer wirklich zu Herzen und er gesteht: „Mir tut das wirklich weh. Du brauchst mich jetzt nicht in den Arm zu nehmen. Eine Woche lang hat hier jeder versucht zu verstehen, was dir das Leben so schwer macht. Eine Woche haben wir deine Sorgen zu unseren Sorgen gemacht - und du behandelst uns wie Scheiße. Das tut mir einfach weh. Ich finde das nicht richtig, was du hier machst. Du sagst einfach nur, scheißegal - ich will mich nicht ändern.“

So viel Respektlosigkeit ist Peer anscheinend bis dato noch nicht begegnet, weinend verlässt er die brodelnde Dschungelrunde. Was dann passierte, wissen wir alle, doch uns interessiert: Was haltet ihr von Peers Tränen? Hat er übertrieben oder ist es toll, dass er seinen Gefühlen freien Lauf lässt?

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de