Morgen Abend ist bei Deutschland sucht den Superstar wieder Menderes (26)-Zeit, denn der Kult-Kandidat lässt sich schon zum achten Mal von Dieter Bohlen (56) beurteilen. Diesmal soll es aber kein Song von seinem großen Vorbild Michael Jackson (†50) sein, wie er im RTL-Interview verrät: „Die sind einfach zu schwer nachzusingen. Eine Nummer zu groß für mich“, gibt der 26-Jährige ganz offen zu. Was aber nicht heißen soll, dass sein Auftritt nicht gut wird. Denn nach diversen Gesangsstunden ist er sich sicher: „Ich präsentiere mich richtig hammer!“

Doch warum weint Menderes dann nach seiner „Hammer-Performance“? Hat er es tatsächlich geschafft, endlich in den Recall zu kommen? Vielleicht will der Poptitan ihm doch mal eine Chance geben, schließlich lässt dieser gegenüber seinen zwei Jury-Kollegen Fernanda Brandao (27) und Patrick Nuo (28) verlauten: „Ich glaube, dass schon mehr Leute Menderes kennen, als euch beide.“ Und an Menderes gewandt fügt er hinzu: „Dich kennen ja alle.“ Tatsache – denn in einem RTL-Test wurden Passanten diverse Fotos von Prominenten gezeigt, unter anderem Politiker und eben Menderes. Letzteren kannten tatsächlich fast alle, Kinder inbegriffen.

Nach sieben Jahren, in denen die DSDS-Berühmtheit ins Mikro trällerte, hat sich Menderes ein bisschen Ruhm auch redlich verdient! Warum er dennoch bittere Tränen weint, wird sich morgen Abend aufklären.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der 1. DSDS-Mottoshow 2019
Getty Images
Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der 1. DSDS-Mottoshow 2019
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de