Ein deutscher Tanzfilm? Und dann noch in 3D? Alleine bei dem Wort "Tanzfilm" schlagen doch mit Sicherheit gleich alle Frauenherzen höher. Da denkt man natürlich automatisch an die ganzen Step Up-Filme oder an Klassiker wie „Flashdance“ und Dirty Dancing, die auch heute noch Massen begeistern, an heiße Hauptdarsteller, viel Leidenschaft, tolle Musik und coole Moves.

Jetzt kommt tatsächlich endlich einmal auch ein deutscher Tanzfilm in die Kinos. Doch dieser Film ist anders. Wim Wenders (65) „Pina“ handelt nämlich von der berühmten Tänzerin und Choreographin Pina Bausch, die tragischerweise kurz vor Beginn der Dreharbeiten im Alter von 68 Jahren verstarb. Entsprechend emotional waren natürlich auch die Reaktionen nach der Vorstellung auf der Berlinale.

Steven Gätjen (38) war im Auftrag für L'ORÉAL PARiS am roten Teppich unterwegs und hat die Stars nach der Vorstellung zu „Pina“ befragt. Wem der Film wirklich gut gefallen hat, warum Big Brother-Moderatorin Miriam Pielhau (35) sichtlich mit den Tränen kämpfte und wer ganz beschwingt nach Hause tänzelte, seht ihr hier im Video:

Russell Crowe und Joaquin Phoenix bei der Premiere von Gladiator 2000
LUCY NICHOLSON/AFP/Getty Images
Russell Crowe und Joaquin Phoenix bei der Premiere von Gladiator 2000
Miriam Pielhau in Berlin
Christian Marquardt/Getty Images
Miriam Pielhau in Berlin
Miriam Pielhau bei der IFA Opening Ceremony
Sean Gallup/Getty Images
Miriam Pielhau bei der IFA Opening Ceremony


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de