In den letzten Monaten hatte Zsa Zsa Gabor (94) mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Erst musste ihr aufgrund einer Infektion ein Stück ihres Beins amputiert werden, nur wenige Wochen später kam sie wegen einer schweren Lungenentzündung erneut ins Krankenhaus. Nun wird es auch finanziell eng für sie und ihren Mann Prinz Frédéric von Anhalt (67): In den kommenden Tagen verkauft er ihre Pelzsammlung, um Geld für die Krankenhausrechnungen aufzubringen.

Zsa Zsa soll Pelze im Wert von rund 600.000 Dollar besitzen, die sie jedoch niemals trägt, weil die Tierschutzorganisation PETA sie darum gebeten hat. Nun lagern die wertvollen Felle in einem kühlen Lagerraum und stauben ein. Laut radaronline sagte Frédéric dazu: „Warum soll ich 1.200 Dollar im Jahr dafür bezahlen? Die Pelze werden mit der Zeit nicht besser und ich brauche viel Geld, um Rechnungen zu bezahlen, deshalb werde ich sie verkaufen.“ Die Not muss bei den beiden inzwischen groß sein, denn kürzlich stellte er bereits ihre Villa zum Verkauf.

Pelz-Recycling scheint jedenfalls gar keine so schlechte Idee zu sein, denn das ist immerhin besser als neue Pelze anzufertigen. In den nächsten Tagen wird er die zwölf teuren Stücke dann auf seiner Homepage zum Verkauf anbieten. Traurig ist nur der Schlusssatz des Prinzen: „Zsa Zsa wird die Pelze nie wieder tragen. Die Ärzte sagen, sie wird nie wieder aus dem Bett aufstehen und deshalb möchte ich die Mäntel loswerden.“ Hoffen wir das Beste für Zsa Zsa!

Prinz Frédéric von Anhalt auf der Europa-Premiere von "Bird Box" im November 2018
Andreas Rentz/Getty Images for Netflix
Prinz Frédéric von Anhalt auf der Europa-Premiere von "Bird Box" im November 2018
Prinz Frédéric von Anhalt beim Los Angeles Film Festival
Getty Images
Prinz Frédéric von Anhalt beim Los Angeles Film Festival
Prinz Frédéric von Anhalt in Los Angeles 2014
Getty Images
Prinz Frédéric von Anhalt in Los Angeles 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de