Sie sieht zwar schon wieder vollkommen genesen aus, aber Anna-Maria Zimmermann (22) ist noch nicht wieder fähig, ihren Alltag allein zu bewältigen. Nach 17 Tagen künstlichem Koma hat sie immer noch mit den physischen Auswirkungen zu kämpfen. Und auch Stimmungsschwankungen, die aus der Einnahme der starken Medikamente resultieren, stehen auf ihrer Tagesordnung. Dann hat sie auch keine Lust auf ihre Physiotherapie.

Doch die schon bei DSDS immer gut gelaunte Anna-Maria lässt sich nicht den Spaß am Leben nehmen. „Vor einigen Wochen konnte ich kaum laufen, knickte immer in der Hüfte ein. Jetzt gehe ich ganz normal mit meinen Hunden spazieren,“ wird sie in der aktuellen In zitiert. Doch es gibt auch schlechte Tage. „Da sind auch Zeiten, in denen ich nur weine und zu mir selbst sage: 'Das geht nicht.' Und: 'Warum ich?'“

In solchen Momenten bekommt die Schlagersängerin aber viel Unterstützung von ihrem Freund Christian (30). „Der ganze Alltag ist schwierig. Anziehen, Ausziehen, Haare föhnen... Ohne meinen Freund Christian wäre ich hilflos.“ Diesen hat das Drama um den Helikopterabsturz seiner Freundin stark mitgenommen. Er schrieb in der Zeit, während sie im Koma lag und man nicht wusste, ob sie je wieder erwacht, zwei Tagebücher mit Gedanken und Gefühlen voll. Die Unterstützung hat Anna-Maria wirklich bitter nötig, aber sie ist lebenslustig und lässt sich nicht unterkriegen. Wir wünschen ihr weiterhin gute Besserung!

Schlager-Star Anna-Maria Zimmermann
Getty Images
Schlager-Star Anna-Maria Zimmermann
Janina El Arguioui, DSDS-Kandidatin 2018
Florian Ebener/Getty Images
Janina El Arguioui, DSDS-Kandidatin 2018
Anna-Maria Zimmermann im Oktober 2015
Getty Images
Anna-Maria Zimmermann im Oktober 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de