„Was ist denn nun los?“ dürfte sich gestern Abend bestimmt der ein oder andere amerikanische Fernsehzuschauer gefragt haben. In der gestern ausgestrahlten Folge von Dr. House tauchte plötzlich Charlie Harper aus „Two and a half Men“ auf. Doch halt, es ist ja Gregory House (Hugh Laurie, 51) der da im Harper-Markenzeichen, dem Bowlingshirt, herumläuft. Natürlich hat der House-Harper wie immer seinen Stock dabei. Doch was soll diese Anspielung auf die Serie mit Charlie Sheen (45) in der Hauptrolle?

Es handelt sich bei dieser Szene um eine Traumsequenz. Nicht etwa Dr. House träumt von sich selber als Charlie, nein, es ist Cuddy (Lisa Edelstein, 44), die wild phantasiert. Dr. Wilson (Robert Lawrence Leonard, 42) übernimmt in dem Traum die Rolle von Alan Harper (Jon Cryer, 46). Den Part von Jake Harper (Angus T. Jones, 17) übernimmt Cuddys Adoptivtochter. Wie auch in „Two and a half Men“ lebt das Kind bei zwei Männern und wird von ihnen mehr oder weniger gut erzogen. Besonders witzig an der ganzen Geschichte ist die Tatsache, dass Stunden bevor diese Episode der Arzt-Serie ausgestrahlt wurde, Charlie Sheen aus seiner Serie rausgeworfen wurde. Zufälle gibt’s!

Es wäre doch eine gute Idee, wenn Hugh Laurie ab sofort auch bei „Two and a half Men“ einsteigt, so eine schlechte Figur hat er ja nicht gemacht und die Frage nach einem Nachfolger für Charlie wäre geklärt.

Hugh Laurie, Schauspieler
Getty Images
Hugh Laurie, Schauspieler
Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018
Jerod Harris/Getty Images
Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de