Na, das war ja abzusehen: Charlie Sheen (45) hat es zurzeit ziemlich schwer in New York ein Hotel zu finden, das ihn noch aufnehmen will. Nach seinen wilden Sex-Eskapaden mit anschließender Zimmer-Zerstörung steht er bei vielen Top-Hotels auf der schwarzen Liste, denn diesen Ärger wünscht sich nun wirklich niemand.

Jetzt muss sich der ehemalige „Two and a Half Men“-Star für seine „Violent Torpedo of Truth“-Stage Show nächsten Monat wohl oder übel ein privates Apartement für seinen Aufenthalt im Big Apple suchen. „Viele der namenhaften Hotels wollen sich dieses Drama nicht antun. Charlie sieht sich nun nach privaten Residenzen um“, verriet eine Quelle der New York Post.

Leicht etwas Geeignetes für den überdrehten Schauspieler zu finden, wird es wohl nicht werden, denn Charlie stellt mehrere Ansprüche an sein Heim. „Das Schwierigste ist es ein Hotel zu finden, in dem er rauchen darf. Er muss nämlich die Möglichkeit haben, rauchen zu können. Es ist auch immer schwer einen Ort zu finden, der ihm gefällt, denn dort muss auch genug Platz für sein über 30-köpfiges Gefolge vorhanden sein und natürlich muss es auch seinen Göttinnen gefallen“, so eine Quelle weiter. Es bleibt also weiter offen, ob Charlie in New York fündig wird...

Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018
Jerod Harris/Getty Images
Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018
Denise Richards und Charlie Sheen im Oktober 2003
Getty Images
Denise Richards und Charlie Sheen im Oktober 2003
Charlie Sheen, Schauspieler
TIBRINA HOBSON/AFP/Getty Images
Charlie Sheen, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de