Das letzte Jahr hat Catherine Zeta-Jones (41) ganz schön zugesetzt. Als ihr Mann Michael Douglas (66) schwer an Krebs erkrankte, kümmerte sie sich aufopferungsvoll um ihre Familie und tat alles, um Michael in dieser schweren Zeit zu unterstützen. Doch letztlich war das alles wohl doch ein wenig zu viel.

Denn jetzt hat sie sich zur Behandlung in eine Rehaklinik begeben. Während ihr Mann offiziell als geheilt gilt, muss sie sich nun um ihre Gesundheit kümmern. Schon länger litt die schöne Schauspielerin wohl unter Depressionen, und wie ihr Sprecher gegenüber People.com bestätigte, habe sie sich genau deswegen in Behandlung begeben.

„Nach dem ganzen Stress im vergangenen Jahr hat sich Catherine entschieden, sich für kurze Zeit in eine Nervenheilanstalt zu begeben, um sich dort wegen einer manisch-depressiven Erkrankung behandeln zu lassen“, so ihr Sprecher. Nachdem sie im letzten Jahr so viel Stärke gezeigt hatte, musste sie sich nun eingestehen, dass sie ohne Hilfe einfach nicht mehr kann. Fünf Tage soll sie in der Klinik verbracht haben und angeblich ist sie bereits wieder auf dem Weg der Besserung. „Sie fühlt sich großartig und freut sich schon darauf, diese Woche mit der Arbeit an zwei neuen Filmen zu beginnen.“

Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas mit ihren Kindern in London
Anthony Harvey / Getty Images
Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas mit ihren Kindern in London
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones, Hollywood-Stars
Bennett Raglin/Getty Images for Lifetime)
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones, Hollywood-Stars
Sean Connery und Catherine Zeta Jones auf einer Premierenfeier
Brenda Chase / Freier Fotograf
Sean Connery und Catherine Zeta Jones auf einer Premierenfeier


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de