Von wegen 'He will be back'! Arnold Schwarzenegger (63) wird vorerst doch nicht mehr zum Terminator. Noch Ende April hieß es, der ehemalige Action-Star wolle wieder in seine Paraderolle als Maschine aus der Zukunft schlüpfen, um eine weitere Fortsetzung des Actionkrachers zu drehen. Doch seine privaten Querelen machen ihm einen Strich durch sein Schauspiel-Comeback.

Letzte Woche gaben Schwarzenegger und seine Frau Maria Shriver (55) überraschend ihre Trennung nach 25 Ehejahren bekannt. Während es da noch hieß, man versuche alles, die Ehe zu retten, hat sich das Blatt jetzt gewendet. Nicht nur, dass Schwarzenegger eine Affäre mit seiner Haushälterin hatte, daraus ging auch noch ein uneheliches Kind hervor, das Arnold jahrelang geheim hielt. Nachdem er seiner Frau diese Verfehlung gebeichtet hatte, will die sich jetzt so schnell wie möglich scheiden lassen und hat sogar schon eine Anwältin beauftragt. Offenbar wächst es Arnie derzeit alles über den Kopf und so veröffentlichte sein Sprecher gestern ein Statement, in dem es heißt: „Auf die Bitte von Arnold Schwarzenegger hin, haben wir seine Künstleragentur damit beauftragt, alle seine Filmprojekte, die derzeit im Gange sind oder ausgehandelt werden, bis auf Weiteres auf Eis zu legen. Gouverneur Schwarzenegger konzentriert sich derzeit auf seine persönlichen Angelegenheiten und ist nicht in der Lage, sich an einen Drehplan oder einen festen Terminplan zu halten.“

Das schließe nicht nur den kommenden Terminator-Film mit ein, sondern auch das Comic-Projekt, in dem Arnie als 'Gouvernator' die Welt verbessern will. Wie findet ihr es, dass Arnold Schwarzenegger so bald nicht mehr auf die Leinwand zurückkehrt?

Katherine Schwarzenegger, Autorin
Getty Images
Katherine Schwarzenegger, Autorin
Katherine Schwarzenegger und Maria Shriver, 2014
Getty Images
Katherine Schwarzenegger und Maria Shriver, 2014
Arnold Schwarzenegger, Filmstar
Robert Cianflone/Getty Images
Arnold Schwarzenegger, Filmstar


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de