Spannend, spannend, was uns das Big Brother-Haus in letzter Zeit beschert. Jordan (18) und David (25) fummeln heftig unter der Dusche und auch die Geheimnisse der Bewohner werden nach und nach gelüftet – Real Life Soap eben. Promiflash traf den GZSZ-Star Raúl Richter (24) bei der CineStar EVENT Cinema-Eröffnung in Berlin und fragte nach seiner Meinung zum Format.

Ein großer Fan scheint der GZSZ-Star jedenfalls nicht zu sein: „Das wäre überhaupt nichts für mich. Ich finde, da kann man reingehen, wenn man nichts mehr zu verlieren hat oder wenn man halt irgendwie Geld braucht. Ansonsten verstehe ich nicht ganz den Sinn dahinter, warum man da mit einem Secret einzieht.“ Aha, ein wenig scheint er sich ja doch auszukennen und auch Raúl muss gestehen: „Also ich gebe es zu, ich hab den Einzug geguckt, aber ich würde da niemals selbst reingehen. Da müsste es mir schon echt dreckig gehen.“

Und was müsste passieren, damit er seine Meinung ändert? Angeblich soll doch jeder seinen Preis haben. „Man kann ja selber entscheiden, was man da von sich preisgibt und was man so zeigt. Ich sag mal, wenn ich meine Karriere hinter mir hätte und man mir sehr, sehr viel Geld bieten würde, dann würde ich es wahrscheinlich auch machen,“ so Raúl gegenüber Promiflash. Ex-GZSZ-Kollege Raphael Vogt (35) ist hingegen etwas kategorischer: „Also ich glaube, da gäb es gar nicht viel, was man mir bieten könnte. Ich würds einfach nicht machen.“ Ob man das glauben kann? Eigentlich träumt doch jeder von bestimmten Dingen, für die er nahezu alles tun würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de