Jersey Shore dreht ihre neue Staffel zurzeit in Italien. Promiflash berichtete davon, dass die Mädels und Jungs der erfolgreichen Show nun die laue Luft in Florenz genießen können. Es war aber bei Weitem nicht jeder froh, als es hieß, dass die Party-Promis von Amerika ins schöne Italien zögen.

Nun steht tatsächlich der erste Ärger ins Haus. Die Probleme haben jedoch nichts mit der italienischen Stadt und deren Bewohnern zu tun, sondern der Ärger kommt ausgerechnet aus dem weit entfernten Florida! Offizielle der Universität von Florida sind laut tmz.com entsetzt darüber, dass einer ihrer Studenten, der an ihrem Auslandsprogramm teilnimmt, scheinbar mit den Jersey Shore-Darstellern gefeiert hat und das auch noch vor laufender Kamera!

Die Universität sieht ihren Ruf gefährdet und ist darüber in keinster Weise erfreut. Nun geht sie sogar so weit, ihren Auslandsstudenten offiziell in einer E-Mail Strafe anzudrohen, wenn sie ihre Heimatuniversität durch gemeinsame Aktivitäten mit der Jersey Shore-Crew in Verlegenheit bringen: „Jeder Student, der sich dazu bereit erklärt, an dem Dreh der Show teilzunehmen oder der eine vertragliche Erklärung jeglicher Art mit MTV unterschreibt, wird unverzüglich aus dem Programm entlassen.“

Das ist ja harter Tobak! Muss diese strenge Vorschrift wirklich sein? Da müssen die armen amerikanischen, Studenten sogar noch im Ausland in ihrer Freizeit aufpassen, nicht irgendwo zu landen, wo zufällig Snooki (23), Jennifer“JWOWW“ Farley (25) und Co. gerade Spaß haben. Abends auf Partys zu gehen, könnte da vielleicht etwas schwierig werden.

Der "Jersey Shore"-Cast bei der Premiere von "Jersey Shore Family Vacation"
Dave Kotinsky/Getty Images for MTV
Der "Jersey Shore"-Cast bei der Premiere von "Jersey Shore Family Vacation"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de