Rapper Bushido (32) gab nun ein sehr ehrliches Interview, in dem er auf seine Drogenvergangenheit einging und zugleich ein überraschendes Geständnis machte.

Der Berliner Zeitung teilte der 32-Jährige jetzt nämlich mit: „Ich esse jetzt lieber eine Weintraube, als dass ich einen Joint rauche.“ Denn vor einiger Zeit waren es noch ganz andere Sachen, die Bushido zu sich nahm. „Ich habe früher Drogen genommen, sehr viel gekifft, ich habe gekokst, Ecstasy gefressen, LSD, alles, was es so gibt - aber das ist komplett vorbei.“ Nach seinen Konzerten bevorzugt der Rapper nun viel lieber Tee mit Ingwer. „Auf meiner Thermoskanne steht 'Bushido' drauf, und die trage ich dann durch die Gegend.“

Der 32-Jährige zeigt sich nun immer mehr von seiner anderen Seite und versucht außerdem, Kraftausdrücke und Gewalt in seinen Songtexten langsam aber sicher verschwinden zu lassen.

Bushido und Anna-Maria Ferchichi in Berlin im März 2012
Getty Images
Bushido und Anna-Maria Ferchichi in Berlin im März 2012
Bushido im Februar 2014 vor Gericht
Clemens Bilan/Getty Images
Bushido im Februar 2014 vor Gericht
Karel Gott und Bushido bei "The Dome 48"
Getty Images
Karel Gott und Bushido bei "The Dome 48"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de