Morgen Abend werden wieder einige prominente Gäste von Günther Jauch (54) aus der Reserve gelockt. Im Wer wird Millionär Prominten-Special versuchen Barbara Schöneberger (37), Steffen Hallaschka (39), Maria Höfl-Riesch (26) und „Die Wildecker Herzbuben“ ihr Glück. Und damit Letztere gemütlich gegenüber dem Moderator Platz nehmen können, fertigte RTL extra einen Sonderstuhl an.

Denn Wolfgang Schwalm, ein Mitglied des Gesangsduos, wiegt 162 Kilo und passt somit nicht in den Kandidatenstuhl, auf dem sonst die anderen WWM-Teilnehmer Platz nehmen dürfen. Mit dem neu angefertigten Exemplar muss sich Schwalk aber keine Sorgen machen, der Stuhl hält nämlich eine Belastung von 400 Kilogramm aus.

Jauch freut sich übrigens immer ganz besonders auf bekannte Mitspieler: „Das macht großen Spaß, sowohl mit den ´normalen´ Kandidaten, als auch mit den prominenten Gästen. Es ist natürlich so, dass die Prominenten mehr zu verlieren haben als jemand, der das erste und vermutlich auch letzte Mal im Fernsehen auftritt. Insofern ist es bei prominenten Kandidaten manchmal etwas schwieriger und heikler, aber dafür stehen sie ja auch bei mir im Licht der Öffentlichkeit. Da kann man sich schon mal für den guten Zweck anstrengen.“ Die Wildecker Herzbuben kann er aber noch nicht wirklich einschätzen, wie er sagt: „Die Wildecker Herzbuben sind für mich ganz große Unbekannte. Bei denen sehe ich natürlich immer nur `Herzilein, du darfst nicht traurig sei´. Ich bin denen irgendwann mal hinter der Bühne begegnet, da waren sie sehr freundlich und sehr nett. Aber wie ich ihr Wissen bei der Sendung einzuschätzen habe - keine Ahnung.“

Spätestens morgen Abend, wenn die Buben auf dem Extra-Stuhl sitzen, wissen wir mehr.

Moderator Regis Philbin (r.) bei "Who Wants To Be A Millionaire?" 1999
Getty Images
Moderator Regis Philbin (r.) bei "Who Wants To Be A Millionaire?" 1999


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de