Bald soll Kim Kardashians (30) großer Tag stattfinden, die Hochzeitsvorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und die Braut versucht gerade, ihren Body noch mehr in Form zu bringen. Natürlich ist Kim auch ziemlich eitel, was ihr hübsches Gesicht angeht. Genau aus diesem Grund wollte sie sich schon vor einiger Zeit unters Messer legen und ihre Nase bearbeiten lassen.

Kim, als Halb-Armenin, war mit ihrem armenisch aussehenden Riecher nicht sehr zufrieden, und das hat sich bis heute nicht geändert. Denn der Beautyeingriff fand bisher noch nicht statt, da der behandelte Beautydoc sich weigerte, Kim zu operieren. „Ich ging zum Schönheitschirurgen, um zu erfragen, ob er meine armenische Nase korrigieren könnte und er meinte, er wolle das nicht tun, da es nicht notwendig sei“, erklärt die 30-Jährige auf digitalspy.co.uk. „Aber auf manchen Bildern sieht sie etwas zu armenisch aus, deshalb drehe ich mein Gesicht öfters schief zur Seite, damit kein Schatten entsteht.“

Nichtsdestotrotz war der Arzt bereit, eine Nasenkorrektur vorzunehmen, allerdings bei ihrer Schwester Kourtney (32), die Kim zum Besprechungstermin begleitete. „Lustig genug, dass der Schönheitschirurg meinte, er wolle meiner Schwester eine neue Nase verpassen, obwohl sie ja nur dabei war, um meine Hand zu halten. Das war wirklich lustig!“

Da kann man nur hoffen, dass Kim nicht allzu offensichtlich mit schrägem Kopf auf ihren Hochzeitsfotos posiert.

Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Getty Images
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Getty Images
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de