Na hoppla – vor einigen Tagen stürzte Rihanna (23) während ihres Konzertes in Edmonton auf der Bühne. Heute haben wir nun das Video für euch und neben dem Sturz sticht doch noch etwas anderes ins Auge oder besser gesagt ins Ohr.

Denn wenn man einmal genauer hinsieht und hört, so fällt auf, dass Rihanna mit großer Wahrscheinlichkeit nicht live gesungen hat! Denn nach ihrem Sturz stützt sie sich mit dem Mikro in der Hand am Boden ab – ihre Stimme ertönt aber trotzdem ohne Aussetzer. Es deutet also alles daraufhin, dass Rihanna zumindest den Song "What's my name?" tatsächlich Playback performt.

Das wäre aber wirklich eine ziemliche Enttäuschung. Da zahlen die Fans Unmengen um ihr großes Idol live zu erleben und dann müssen sie sich mit einem Playback-Auftritt zufriedengeben. Doch seht euch das Video selbst an und sagt uns, was ihr denkt: Playback oder nicht?

Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
VALERY HACHE/AFP/Getty Images
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008
Getty Images
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de