Susan Sideropoulos' (30) Ausstieg bei GZSZ hat die Fangemeinde schwer getroffen. Nach ganzen zehn Jahren als Verena kümmert sie sich nun mit ihrem Mann Jakob Shtizberg mehr um ihre Privatsphäre, da ja auch die Geburt von Baby Nummer Zwei kurz bevor steht. Da viele Fans sehr traurig über ihr Serienende waren, hat sie sich nun die Zeit genommen, einen sehr ehrlichen Abschiedsbrief zu schreiben.

So schreibt sie in der in: „Zehn Jahre ist es nun her! Und doch kommt es mir vor, als sei ich erst gestern nach einer schlaflosen Nacht zum GZSZ-Casting gestiefelt – und das mit gemischten Gefühlen. Euch kann ich's ja verraten: Ich wollte eigentlich Pop-Sängerin werden.“ Zum Glück hat es beim Casting dann doch geklappt und so hatten wir viele schöne, traurige, dramatische und romantische Momente mit Verena. Doch auch für sie ist der Ausstieg nach einer so langen Zeit nicht einfach: „Vermissen werde ich ganz besonders Daniel Fehlows (36) Humor und Isabell Horn (27), Verenas Schwester, die ich als Susan nie hatte. Nachdem Isabell damals für ihre Rolle vorgespielt hatte, sagte ich zu den Verantwortlichen: Die wird’s oder keine!“

Aber sie weiß natürlich auch, wem sie ihren immensen Erfolg zu verdanken hat und bedankt sich ganz treu bei ihren Fans: „Ich weiß, Ihr seid traurig, ich bin es auch. Ich werde Euch nicht enttäuschen. Wir werden uns wiedersehen... auf einer anderen Bühne.“ Wir sind gespannt!

Susan Sideropoulos im Dezember 2018 in Hamburg
Getty Images
Susan Sideropoulos im Dezember 2018 in Hamburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de