Nicht nur der Serientod von Susan Sideropoulos (30) bei GZSZ beschäftigt derzeit die Serienfans, auch das Aus von Hand aufs Herz sorgt für erhitzte Gemüter. Schon seit Längerem weiß man, das es nicht gerade gut für die Serie aussieht, vor Kurzem wurde dann das Aus beschlossen.

Rocco Stark (25) beschwerte sich ja schon, dass er nur eine Rundmail bekommen habe, in der den Schauspielern die Entscheidung verkündet wurde. Promiflash hat nun auch Hendrik Borgmann (32), der ja erst vor Kurzem in die Serie einstig, zu diesem Thema befragt und er bestätigt: „Ja das ging ziemlich schnell, das ist richtig.“ Jedoch verteidigt er die Entscheidung des Teams und erklärt: „Uns war auch bewusst, dass es zur Diskussion stand und das es auf der Kippe stand. Das ist ja leider so: Ein Sender guckt auf die Quoten.“ Hendrik sieht das ganze also ziemlich sachlich: „Ich finde es schade, weil es ein wirklich tolles Format ist. Aber wie gesagt, das ist ja auch vertraglich bei uns allen festgesetzt. So ist die Branche, es wäre ja gelogen zu sagen, da informiert dich einer zwei Jahre vorher und sagt, es kann sein, dass es irgendwann mal vorbei ist.

Auf die Frage, ob er denn schon neue Pläne habe, gesteht er: „Nein, das ist relativ frisch und ich habe ja auch gerade zweieinhalb Jahre am Stück gedreht, das ist ja für einen Schauspieler ganz gut.“ Was viele vielleicht auch noch nicht wussten: „Ich habe ja auch noch eine Firma und mache dementsprechend ja auch noch ganz andere Sachen.“ Hendrik wirft das Hand aufs Herz-Aus also nicht in ein tiefes Loch und er war so schlau, sich neben der Schauspielerei noch ein zweites Standbein aufzubauen. Hoffen wir mal, dass die anderen Schauspieler das Aus der Serie ebenfalls so gelassen und nüchtern sehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de