Jersey Shore-Star Mike "The Situation" Sorrentino (30) ist gerade erst aus Italien zurückgeehrt, wo er die neue Staffel der Reality-Show abdrehte und schon muss er sich mit Ärger herumschlagen. Bei dem Ärgernis handelt es sich um seinen Ex-Manager.

Dieser ist nämlich ziemlich sauer darüber, dass er von dem Reality-Darsteller gefeuert wurde. Das berichtet TMZ. Er fühlt sich zu Unrecht entlassen. Mike ließ seinen Mitarbeiter mit der Begründung gehen, dass dieser zu wenig Einsatz gezeigt habe. Anscheinend war dem TV-Star die Arbeit seines Managers nicht gut genug. Das sieht dieser natürlich ganz anders. Er habe überhaupt keine schlechte Arbeit gemacht, im Gegenteil habe er Mike Sorrentino sogar entdeckt und ihn seit dem Beginn von Jersey Shore im Jahr 2009 gemanagt.

Weil er sich falsch behandelt fühlt, reichte der Ex-Manager nun Klage ein. Er verklagt seinen einstigen Schützling auf eine Million Dollar. Denn der Star hätte ihm, selbst wenn dessen Anschuldigung stimmte, 30 Tage vor der Entlassung eine Warnung zukommen lassen und ihm die Chance geben müssen, seine Fehler auszubügeln. Da dies nicht geschehen sein, fordert er nun von Mike Schadensersatz wegen Vertragsbruch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de