Hier wäscht eine Hand wohl die andere: Während Harper Lee (85), Autorin von Victoria Beckhams (37) Lieblingsbuch „How to kill a Mockingbird“ („Wer die Nachtigall stört“) die Inspiration für die Namensgebung des neuesten Beckham-Zuwachses war, steigerte die kleine Harper Seven prompt den Buchverkauf ihres Romans um mehr als 123 Prozent, nachdem David (36) vor Kurzem ja den Grund für ihren Vornamen verriet.

51 Jahre nach Erscheinen des Romans, schaffte es das Buch, das auch oft in der Schule gelesen wird, nun erneut in die aktuellen Bestseller-Listen. Dass Victoria und David in der Mode Trends setzen, ist ja weitläufig bekannt – aber wer hätte erwartet, dass die beiden nun auch in der Literatur den Ton angeben und diesen modernen Klassiker, der die Themen Kindheit, Heranwachsen und den Rassismus in den Südstaaten der USA in den 1930er Jahren behandelt, wieder unter die Menschen bringen würden?

Getreu dem Motto "Früh übt sich", scheint Harper Seven der Geschäftstüchtigkeit ihrer Eltern schon jetzt in nichts nachstehen zu wollen!

Victoria und David Beckham bei der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Victoria und David Beckham bei der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan
David, Victoria und Brooklyn Beckham
Getty Images
David, Victoria und Brooklyn Beckham
Brooklyn, David und Victoria Beckham in London
Getty Images
Brooklyn, David und Victoria Beckham in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de