Keine guten Nachrichten für alle 30 Seconds To Mars-Fans! Bereits im Mai berichteten wir über die sich verdichtenden Trennungsgerüchte und jetzt äußerte sich Frontmann Jared Leto (39) zum ersten Mal persönlich zur Zukunft der erfolgreichen Rock-Band, die mit Songs wie „The Kill“ oder „Closer to the Edge“ berühmt wurde, und seine Äußerungen lassen nicht viel Gutes hoffen.

Der Schauspieler und Sänger begründete den großen Erfolg seiner Band erst kürzlich damit, dass viele Fans sich mit den Bandmitgliedern identifizieren können, die selbst nie zu den „coolen Kids“ gehörten. Doch gerade dieser Erfolg scheint für Jared ein Grund zu sein, der Band eine längere Pause verschreiben zu wollen. „Viele Künstler erreichen den Höhepunkt oder brennen aus. Oft hören sie einfach auf sich anzustrengen und das ist eine der großen Gefahren“, erklärte er gegenüber dem Rock-Magazin Kerrang!. Er wolle erst einmal kein neues Album an die erfolgreiche Platte „This is War“ anschließen.

Der 39-Jährige erklärte auch, dass die Aufnahmen des letzten Albums, für das die Band zwei Jahre im Studio stand, sehr viel Kraft kosteten und er nicht wisse, ob er bereit sei, die ganze Prozedur ein weiteres Mal auf sich zu nehmen. Eine neue musikalische Richtung könne seiner Meinung nach helfen, der Band neuen Ansporn zu geben. „Wir könnten eine Dance-Platte, eine Dubstep-Platte, ein Punk-Album oder eine Rock-Oper machen. Alles ist möglich, da 'This is War' eine Ankunft war, kreativ und persönlich“, erzählte er dem Magazin. Für viele Fans der Band könnte dies ganz nach dem Motto „Besser als gar nichts“ wohl die bevorzugte Alternative zur kompletten Bandauflösung sein. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie es mit der Band weitergeht.

Jared LetoWENN
Jared Leto
30 Seconds to MarsWENN
30 Seconds to Mars
Jared LetoWENN
Jared Leto


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de