Für Serien-Liebhaber sind sie längst Kult, für alle anderen die wohl lustigste A-Capella-Band der Welt: The Blanks, Teds Band aus der Fernsehserie Scrubs, sind alles andere als ausdruckslos, wie ihr Name vielleicht vermuten lässt, denn mit nur vier Stimmen und einigen lustigen Spielzeug-Gimmicks brachten die komödiantischen Musiker am vergangenen Samstag ein ausverkauftes Publikum in Berlin zum Ausflippen.

Sage und schreibe 800 Leute zog es in den Heimathafen, ein altes Theater im Stadtteil Neukölln, wo die Band, die zu drei Vierteln aus eher unscheinbaren Glatzköpfen mit verlegen-schüchterner Ausstrahlung besteht, ihren ersten Berlin-Auftritt absolvierte. Das Show-Programm konnte sich wirklich sehen lassen, denn die Amerikaner trällerten nicht einfach nur bekannte Hits aus verschiedenen TV-Serien oder den Charts, sondern spannten mit lustigen Aktionen auch das Publikum und Plastikfreunde wie den sprechenden Halloween-Kürbis und eine burschikose Soldatenfigur ein.

Dabei ließen es sich die Jungs nicht nehmen, auch alle Scrubs-Fans einmal gehörig auf die Schippe zu nehmen: Als Special Guest hatte Sam Lloyd (47), der den immer verschwitzten Krankenhaus-Anwalt Ted spielte, seinen Serienkollegen J.D. (gespielt von Zach Braff, 36) mitgebracht, der sich aber dummerweise während der Show partout nicht mehr auffinden lassen wollte. Schade für alle, die bei der bloßen Erwähnung seines Namens ausrasteten, aber umso lustiger für jene, die den Scherz der gutgelaunten Truppe nicht so ernst nahmen, denn genauso wenig ernst wollen „The Blanks“ rüberkommen. Mit einer großen Portion Selbstironie, Witz und den Taschen voller Konfetti lieferten sie Berlin einen ausgelassenen Abend, der bei den Zuschauern für ein breites Dauergrinsen und den einen oder anderen netten Ohrwurm für den Heimweg sorgte - zuckersüß und superlustig!

Zach Braff im November 2019 in Los Angeles
Getty Images
Zach Braff im November 2019 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de