Anzeige
Promiflash Logo
GZSZ, AudL & J. Schropp: Angst vor Katastrophe?Getty ImagesZur Bildergalerie

GZSZ, AudL & J. Schropp: Angst vor Katastrophe?

18. Sep. 2011, 13:16 - Promiflash

Vor einigen Tagen berichteten wir euch ja von „Hell“, dem deutschen Endzeit-Thriller, der viele Promis zu seiner Premiere lockte. Da es in dem Film darum geht, dass die Sonnenstrahlung stark zugenommen hat, Wasser zur Mangelware wurde und die Erde ausgedörrt ist, wollten wir von den anwesenden Promis wissen, ob sie Angst hätten, so eine Katastrophe könne tatsächlich eintreffen.

GZSZ-Mimin Eva Mona Rodekirchen (35) kann sich „immer alles vorstellen, aber ich hoffe nicht zu meiner Zeit.“ Euer sexiest Anna und die Liebe-Star Jacob Weigert (30), der den Film zusammen mit Fiona Erdmann (24) sah, kann sich ebenfalls vorstellen, „dass es mit der globalen Erwärmung noch mehr Probleme geben wird“ und erinnert sich: „Ich weiß auch noch, dass ich mich als Kind am Strand nicht so doll eincremen musste, wie jetzt.“ Auch Lee Rychter (33) vertritt diese Meinung und „merkt das ja schon, dass das mit den Jahreszeiten immer mehr reduziert wird, auf arschkalt und total warm – es gibt irgendwie nichts mehr dazwischen.“ Er ist fest überzeugt: „Wir sind gar nicht so weit entfernt, irgendwann wird es einen Cut geben und wir werden alle auf die Basics reduziert.“ Auch wenn er sagt, er hoffe, dass es nicht so bald eintrifft, so findet er schon, die Story des Filmes sei „nicht soweit dahergeholt!“

X Factor-Moderator Jochen Schropp (32) zeigt sich im Promiflash-Interview nachdenklich. „Ich mache mir da auch sehr oft Gedanken drüber, also wie die Welt in zehn Jahren ist, oder wie sie in 20 Jahren ist“ und gesteht: „Das macht mir auch Sorge!“ Auch er hält vieles für möglich und bemerkt: „Es kann eine ganze Menge eintreffen, wir hatten schon eine Eiszeit - wir hatten schon alles Mögliche.“ Sarah Mühlhause (29), die ebenfalls in der Telenovela Anna und die Liebe mitspielt, findet, man solle nicht so viel über solchen Katastrophen nachdenken: „Ich habe da nicht so viel Angst. Wenn man anfängt, darüber nachzudenken, könnte man die ganze Zeit Angst haben. Ich glaube das macht keinen Sinn. Das Beste ist, man ist da und genießt ist – aber man sollte sich darum kümmern, dass es so bleibt!“ So sieht es auch ihre Kollegin Maja Maneiro (29), die der Meinung ist, man solle das Böse nicht heraufbeschwören und einfach in den Moment leben. Weiter erklärt sie: „Ich bin ein sehr optimistischer Mensch und eigentlich ganz zuversichtlich, dass wir noch ein bisschen weiterexistieren dürfen!“

Ihr seht, die Promis zeigen sich angesichts solcher Katastrophen doch recht zuversichtlich, ob sie dennoch gern solche Filme im Kino sehen oder sich doch lieber für andere Genres entscheiden, erfahrt ihr natürlich bald auf Promiflash!

Getty Images
Jochen Schropp im Januar 2019 beim Deutschen Filmpreis in Düsseldorf


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de