Es war wohl mehr als nur eine Zeitreise, auf die uns der Designer Ralph Lauren (71) auf der New York Fashion Week mitnahm. Denn zwischen fließenden Kleidern aus Seide und Chiffon fühlten sich bestimmt nicht nur die Zuschauer der Modenschau zurück versetzt in die 20er Jahre.

Doch was wie ein Zufall erscheint ist alles andere als Fügung des Schicksals. Mit dem charakteristischen Stil, der an die elegante Zeit des „Great Gatsby“ erinnert, schwebten die Models geradezu über den weißen Laufsteg in Lack-Optik. Sogar für den nötigen Dandy-Chic wurde durch einem Zweiteiler mit Seidenkrawatte gesorgt. Ein voller Erfolg, wie sich herausstellte. Denn was damals bereits gut war, funktioniert auch heute noch bestens. Da viele modische Trends immer wieder aufleben und wir uns jedes Jahr stets in einer „Neuverfilmung“ einer bereits vorhandenen Epoche wiederfinden, griff auch Ralph Lauren zu dieser altbewährten Methode.

Wer jetzt jedoch glaubt, Ralph Lauren habe sich hier an den Ideen anderer vergriffen, täuscht sich. Denn er selbst entwarf nur wenige Zeit nach der Gründung seines Labels die Kostüme für den Klassiker „The Great Gatsby“ von 1974 mit Robert Redford (75) in der Hauptrolle. Da soll nochmal einer sagen es hieße nicht „oldie but goldie!“

Cara Delevingne und weitere Models auf dem Catwalk der Chanel-Fashionshow, März 2019
Getty Images
Cara Delevingne und weitere Models auf dem Catwalk der Chanel-Fashionshow, März 2019
Rebecca Mir bei der Maybelline Show "Urban Catwalk - Faces of New York"
Brian Dowling/Getty Images
Rebecca Mir bei der Maybelline Show "Urban Catwalk - Faces of New York"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de