Gerade im Showbusiness ist es bei den Damen an der Tagesordnung, sich für große Red Carpet-Auftritte verschönern zu lassen. Schminkutensilien im Reisekoffer sind deshalb ein absolutes Muss für die Berühmtheiten. Ein Star allerdings weiß, dass Make-up nicht alles im Leben einer Frau ist, auch wenn sie selbst schon zu tief in den Schminkkasten geschaut hat: Emma Watson (21).

Die Harry Potter-Darstellerin gibt nun laut showbizspy offen zu, schlimme Beauty-Fauxpas' begangen zu haben. „Das Auftragen von zu viel Make-up war bisher mein größter Beauty-Fauxpas. Ich glaube wirklich daran, dass Schönheit etwas ist, das von innen kommt. Man kann nur wirklich hübsch sein, wenn man sich von innen hübsch fühlt.“ Weise Worte der erst 21-Jährigen, die ironischerweise dennoch zugeben muss, ein Faible für Beautyprodukte zu haben. „Das Lustige bei mir ist, dass ich sehr viele Produkte besitze – ich habe schon immer Make-up geliebt und es verschafft dir die Möglichkeit, dich zu verwandeln. Aber ich trage nicht viel davon auf.“

Nun fragt man sich allerdings, wann genau Emma den besagten Beauty-Fauxpas begangen hat – vielleicht bei der großen Harry Potter New York-Premiere des letzten Teils? Denn da erschien sie plötzlich, ganz ungewohnt, mit Smokey-Eyes. Obwohl wir sagen müssen, dass Emma nun wirklich nichts entstellen kann.

Tom Felton bei der New York Comic Con
Getty Images
Tom Felton bei der New York Comic Con
Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson
Stephen Lovekin/Getty Images)
Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson
Der "Harry Potter"-Cast 2007
Chris Jackson/Getty Images
Der "Harry Potter"-Cast 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de