„Here comes the Men in Black“ und zwar ganz trendy im Retro-Look. Gemeint sind allerdings die Aliens, denn der schwarze, fesche Anzug von „Agent K“ und „Agent J“ kommt ja wohl nie aus der Mode.

Über den Inhalt des dritten Men in Black-Films haben wir euch ja schon einiges berichtet, doch jetzt gab der Special-Effekt und Make-Up Artist des Films, Rick Baker (60) zu, dass die Aliens an einen „B-Movie“ erinnern werden. „Cool an dem Film ist, dass es eine Zeitreise darin geben wird“, verriet er der Zeitung Coming Soon. Weiter sagte er: „Woran ich den meisten Spaß hatte: Als wir zurück ins Hauptquartier der Men in Black in den 60er Jahren gingen. Das Erste was ich sagte war, dass wir „Retro-Aliens“ haben sollten und keine Aliens aus dem Jahr 2012.“ Auch zu dem Aussehen gab er schon einige Hinweise: „Es wird alles an einen B-Movie aus den 50er und 60er erinnern. Viele Aliens stammen daher: Raumanzüge mit Goldfischglas-Helmen und Strahlenpistolen.“

Allerdings müssen wir uns noch bis zum 25. Mai 2012 gedulden, bis er endlich in den deutschen Kinos startet. Neben Will Smith (43), Tommy Lee Jones (65) und Josh Brolin (43) sind noch Emma Thompson (52), Nicole Scherzinger (33), Alice Eve (29) und Michael Stuhlbarg (43) mit an Bord.

Jada Pinkett-Smith und Will Smith mit ihren Kindern Jaden und Willow
Randy Shropshire/Getty Images for Environmental Media Association
Jada Pinkett-Smith und Will Smith mit ihren Kindern Jaden und Willow
Will Smith, Jaden Smith und Jada Pinkett-Smith in Los Angeles
Kevin Winter/Getty Images
Will Smith, Jaden Smith und Jada Pinkett-Smith in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de