Da machten die Fahrgäste einer Londoner U-Bahn aber große Augen, als plötzlich Superstar Rihanna (23) vor ihnen stand. Am Mittwoch gab die Sängerin ein Konzert in der englischen Hauptstadt, aber anstatt mit dem Tourbus oder einer Limousine anzureisen, nahm sie, wie jeder Otto-Normalverbraucher auch, die Bahn zur O2-Arena.

Ganz lässig bekleidet mit einem weißen Shirt, Sonnenbrille auf der Nase und ihre Haare mit einem Tuch zurückgebunden stand sie inmitten der neugierigen Passanten. Die aus Barbados stammende Sängerin zeigte keine Berührungsängste und posierte fleißig vor den Kameras ihrer Fans. Laut der Website femalefirst.co.uk berichtete ein Insider: „Sie dachte, dass das lustig werden könnte. Ihr Management war einverstanden und so stieg sie in die U-Bahn, wo sie einige Passanten total überraschte.“ Ein anderer Fahrgast sagte: „Es war als sei sie ein ganz normaler Fahrgast, außer, dass sie ihr ganzes Gefolge dabei hatte. Sie hatte Spaß daran, vor den Kameras zu posieren und über das bevorstehende Konzert zu reden. Sie gab sich ganz bodenständig. Die Fans konnten es gar nicht glauben, dass sie da war.“

Nachdem sie ausgestiegen war, sprang Rihanna in ein Auto, das vor der U-Bahn Station gewartet hatte und sie den Rest des Weges zur Arena brachte. Zehn Shows wird der R'n'B-Star in diesem Jahr noch in der O2-Halle in London spielen. Ob sie wohl jedes Mal mit der Bahn anreisen wird?

Chris Brown und Rihanna bei den Grammys 2013
Getty Images
Chris Brown und Rihanna bei den Grammys 2013
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Chris Brown und Rihanna, 2013
Getty Images
Chris Brown und Rihanna, 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de