Hollywood-Star John Travolta (57) befand sich in England wegen des alljährlichen Scientology-Treffens, als ihn die Lust auf Fast-Food packte. Er entschied sich für eine Kentucky Fried Chicken Filiale in East-Grinstead, in welcher er anrufen ließ, um einen Tisch zu reservieren. Doch weit kam der Schauspieler mit seiner Bitte nicht.

Das war wohl nichts Mr. Travolta. Der Mitarbeiter von KFC glaubte schlicht und einfach nicht, dass es sich dabei um den Star handelte, und weigerte sich, seine Reservierung entgegenzunehmen. Er müsse sich genau wie jeder andere in der Schlange anstellen und sich anschließend einen Tisch suchen, berichtete die dailymail. KFC tat dieses Missverständnis selbstverständlich sehr leid, und bot dem 57-Jährigen nun an, jederzeit im besagten Restaurant speisen zu können, natürlich auf Kosten des Hauses. Hätten die Mitarbeiter geahnt, dass es sich dabei nicht um einen Scherz handelte, hätte Travolta widerspruchslos einen Tisch reservieren können. Der Angestellte, welcher das Gespräch entgegen nahm, ist aber anderer Meinung. „Für mich sind alle Kunden gleich. Es macht keinen Unterschied, ob jemand berühmt ist, oder nicht.“ Außerdem dachte sich der junge Mann, dass sich jemand einen Spaß mit ihm erlaubt. „Die Dame, die bei mir anrief, nannte mir nicht ihren Namen, nur dass der Tisch für einen Mr. Travolta sei. Das verwirrte mich und ich dachte, es sei ein Scherz.“

Ob John Travolta am Ende seine Chickenwings doch noch genießen konnte, ist unklar. Auch ein Superstar hat es nicht immer einfach. Zumindest was Tischreservierungen angehen.

John Travolta und Kelly Preston im Mai 2018
Getty Images
John Travolta und Kelly Preston im Mai 2018
John Travolta in Hollywood
Getty Images
John Travolta in Hollywood
Olivia Newton-John und John Travolta im August 2018
Getty Images
Olivia Newton-John und John Travolta im August 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de