Eines der skurrilsten Pärchen der neuen Bauer sucht Frau-Staffel sind wohl der wortkarge Schweinebauer Friedrich (59) und seine Auserwählte Inge (57), die sich beim Scheunenfest mit viel Zuneigung einen Schlafplatz auf dem Hof des einsamen Viehwirts erkämpft hatte. Nun geht ihre Liebesgeschichte weiter und die Hofwoche hat mit einigen Überraschungen im Hause des Singles begonnen.

Schon vor Inges Besuch brachte Friedrich sein Heim auf Hochglanz und kämmte sogar die Teppichfransen im Flur in einen akkuraten 90-Grad-Winkel. Als die Bürokauffrau dann endlich eintraf, hatte die 57-Jährige jedoch nur Augen für etwas ganz Anderes, nämlich den imposanten Porzellan-Zoo des eigenbrödlerischen Bauern. Eine Wildkatzenmutter mit ihren zwei Babys sowie ein stattlicher Papagei, natürlich ebenfalls frisch abgestaubt, begrüßte die sonst so fröhlich plappernde Herzdame und verschlug ihr glatt die Sprache. So viel Stil hätte sie ihrem potentiellen Mann dann doch nicht zugetraut. Dieser machte sogleich noch ein paar Scherze im Bad mit ihr, als er ihr weismachen wollte, dass sie sich in der kommenden Hofwoche nur mit kaltem Wasser waschen könnte. Als Inge schon beinahe davonlaufen wollte, erklärte er seinen Spaß jedoch und machte sie mit seiner - zugegebenermaßen gut verborgenen - Frohnatur bekannt.

Im Stall schienen die beiden dann jedoch wieder gleich zu ticken, denn bei den Schweinen fühlte sich auch Inge wieder pudelwohl und grunzte gleich vertraut mit Ferkeln und Säuen. Diese Liebesgeschichte muss man im Auge behalten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de