Letzte Woche war es bei X Factor noch Kassim Auale (20), der für geteilte Gemüter sorgte, diese Woche war Nesthäkchen Monique Simon (16) DAS Thema der Sendung. Wie auch schon in der ersten Liveshow, musste Monique erneut in die Entscheidungsrunde und musste sich erneut beweisen, diesmal gegen Gladys Mwachiti (25). Beide performten selbstsicher und stellten ihre außergewöhnlichen Stimmen unter Beweis. Am Ende war Monique die Glückliche, denn Sarah Connor (31), diesmal Zünglein an der Waage, schickte Gladys nach Hause.

Nicht alle zeigten sich mit dieser Entscheidung einverstanden, auch unser Experte, Vorjahreskandidat Anthony Thet (31), sah Gladys eindeutig vorne. Wir wollten im Interview mit Monique wissen, ob sie diese Schlagzeilen kalt lassen. „Das ist schon irgendwie verletzend, wenn man es sich von Herzen wünscht und man so was dann von einem Ex-X Factor Kandidat hört, dann ist das schon ein bisschen doof.“ Doch trotz allem hat sie keine Angst auch nächste Woche wieder in die Entscheidung zu müssen. „Ich denke jetzt nicht über das Negative nach, ich denke über das Positive nach, das macht mich jetzt noch stärker! Außerdem werde ich eine Ballade performen und es wird bestimmt gut werden“, zeigt sie sich gegenüber Promiflash optimistisch. Auf die Frage hin, was sie denn in der dritten Live-Show zum besten geben wird, antwortet sie: „'Time after Time' von Cindy Lauper. Ich verbinde etwas mit dem Song. Es ist eine kleine Geschichte von meinem Ex-besten Freund und mir. Es wird ein emotionaler Auftritt.“ Da darf man also gespannt sein, wie sich Monique mit der Ballade so schlägt. Außerdem will sie auch den Rat von Sarah beherzigen, demnächst weniger erwachsen zu wirken. „Natürlich nehme ich gerne Kritik an und ich sehe das auch ein bisschen so wie sie und klar änder ich das auch ein bisschen, ich fände es auch besser, wenn es etwas anders wäre. Vielleicht komm ich dann auch besser an beim Publikum“, so Monique weiter. Wollen wir hoffen, dass ihre Fans zahlreich für sie anrufen, damit sie nicht zum dritten Mal in die Entscheidung muss.

Warum beim Bo (35) übrigens Tränen flossen und was es mit der Schulsituation auf sich hat, darüber später mehr, hier auf Promiflash.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de