Für reichlich Diskussionsstoff sorgte die gestrige Sendung des Promi-Specials von „Mein Mann kann“. Während einige Herren Körbchengrößen erraten oder halbnackte Bikini-Babes in den Schatten schleppen mussten, hatte Jörn Schlönvoigt (25) eine durchaus schmerzvollere Aufgabe.

Denn als es darum ging, ob ihr Mann sich Ohrlöcher stechen lassen würde, pokerte Jörns Freundin Sila Sahin (25) hoch und war sich sicher, fünf Ohrlöcher könne sie ihrem Schatz zutrauen. Und so kam es dann auch, dass Jörn sich vor laufenden Kameras mit schmerzverzerrtem Gesicht fünf Ohrpiercings stechen ließ. Viele Fans waren schockiert angesichts dieser Aktion und auch in unserer Umfrage habt ihr abgestimmt, dass diese Aufgabe zu fies gewesen sei. Doch wie kam Sila überhaupt dazu, so hoch zu pokern. Auf Facebook erklärt sie erstmal: „Ich hatte gestern viel Spaß bei mein Mann kann.“ Und dann gibt sie etwas reumütig zu: „Ich habe es etwas übertrieben...aber es ging ja um den guten Zweck :)“

Sila ist der Meinung für den guten Zweck könne man Opfer bringen und verteidigt ihre Entscheidung mit den Worten: „Ich hätte mir auch Ohrlöcher stechen lassen...!“ Wir denken, dass Jörn seiner Traumfrau diese Entscheidung sicher nicht mehr übel nimmt und sind schon ganz gespannt, ob er denn noch mit fünf Ohrlöchern durchs Leben geht – ihr erfahrt es bald auf Promiflash!

Schauspielerin Sila Sahin bei dem New Body Award von McFit in Berlin 2017
Matthias Nareyek / Getty Images
Schauspielerin Sila Sahin bei dem New Body Award von McFit in Berlin 2017
Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt im Jahr 2012
Andreas Rentz / Getty Images
Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt im Jahr 2012
Schauspielerin Sila Sahin bei einer Riani Fashion Show in Berlin 2017
Andreas Rentz / Staff / Getty Images
Schauspielerin Sila Sahin bei einer Riani Fashion Show in Berlin 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de